Wenn man sich mal wieder wie ein 20igjähriger verhält

Tja, gibt so Phasen, da kommt wieder mal Alles zusammen… aber nichts Schlimmes…

Als ich gestern Nacht auf dem Weg nach Hause mal wieder quizzduell suchte, ergibt sich folgender Chatverlauf:

Was geht Digga 😉

#Mittwoch Team Abendessen im
>Karolinenstraße 14, 20357 Hamburg<

Überaschend undönerich und hipper interpretiert. Die Tappas waren eher Standard (aber Tappas finde ich eh immer eher enttäuschend). Mein Hacklava ist Bombe und der Krautsalat ne echte Sensation. Irgend was weißes drauf. Keine Ahnung was das war (evtl. Parmesan)…Gibt aber den genialen Twist.

Zug zurück um 23:38 verpasst …. Es regnet… Na geil ich muss noch mit dem Moped nach Hause… egal

40 Minuten Wartezeit am Bahnhof entspricht 8 Semester Verhaltenspychologie. Man kann sich im Grunde gar nicht herbeiphantasieren, wie viele Varianten von “Lebensmodell” existieren können…

So be it ! Zuhause um 2 Uhr und fast trocken.

#Donnerstag: Abschiedsparty eines fantastischen Kollegen im Häcken auf der Reeperbahn.

Da es in der Einladung hieß. ..Treffen im St. Pauli Club Häcken hatte ich als HSV Sympathisant kurz Existenzangst, aber es war nur der Club auf St. Pauli. Wenn die Niederländer schon einladen 😉

Party on – excellent

Natürlich Zug beim Drink verpasst, Strafdöner kassiert und dann wieder Verhaltenspychologie Vertiefungssemester.

Alter bin ich “durchschnittlich” – grenzwertig jedenfalls….

Zuhause 2 Uhr und eben noch im Clan büschen Clash Royale suchten.

3 Uhr heia machen…. …ganz verdrängt das ich morgen ja mein Projekt der Geschäftsleitung vorstellen muss….

Immerhin in sicherer Cappuccino Entfernung. Hat dann auch gut geklappt.

Am Nachmittag dann der Anruf meiner Frau: sturmfreie Bude.

In Hamburg ist es ja nicht so, da man sich fragen muss: Watt los heudde? Sondern eher: Watt bockt grade?

Heute ist Blue Port und Alstervergnügen. Gebongt!

Ich werde abgeholt und wir genießen erstmal den Sonnenuntergang auf der Unilever Dachterrasse.

Dann kurzer Spaziergang zur Elbphilharmonie und ab auf die Fähre.

Mehr Photo kannste weder vom Handy noch vom Motiv erwarten….

Hier noch ein paar Impressionen:

Kann noch wer ? Hamburg meine Perle…

Ab in die Ubahn am Jungfernstieg wieder raus – ach ne; Rathausmarkt.

1Mein erstes Nachtpanorama mit mit dem Handy.

So final destination: Alstervergnügen.

Essen – trinken – Feiern – Musik – Feuerwehr.

Zwischenzeitlich mal schnell neuer Fan geworden. Von wem?

Owen Case and the vibe tribe – CountryFolkReggae – Mega!

Klar, Zug verpasst – Trisemester beendet (summa cum glaubstenicht)

Und wieder 2 Uhr zu Hause.

Während der Zugfahrt die Quizzduell Nummer und noch ne Cola zum ausspannen.

Heute dann “nur” Kegeln – quasi altersgerechte Normkorrektur.

Kegeln macht aber Spaß. Punkt. Mir sogar noch mehr als Bowling (nächsten Mittwoch). Aka Profi skills

Morgen dann eine Geburtstagsfeier…

#gehtab #waslosdigga #ahnma

Vielleicht mal mit mit dem Auto. ..