A trip to South by Southwest® (SXSW®) Conference – Day4

Auf geht’s in Tag 4 mit einer kleinen Impression unter dem Motto: you know what I mean if you every had the opportunity. ..

Rooarrrr!

Starting off today’s session with: I speak Robot

Coole Intro mit den Robotern an denen sie jeweils zuletzt gearbeitet haben: es lohnt sich mal google/youtube  anzuwerfen….

  • pepper robot (Japan)
  • Kuri (toy, companion)
  • Nio Eve new autonomous car and potentially Tesla killer 🙂

Die Technologie soll sich mir anpassen und nicht umgekehrt. Das erklärt den permanenten Versuch die Roboter menschlich (emotional) zu machen, um die Akzeptanz zu erhöhen. Daher ist Kuri ein sehr interessanter komplimenterer Ansatz.

“ whenever a robot stand stills, is a creepy moment“

Wir sollten weniger Zeit darauf verwenden Gesten und Gesichter zu imitieren und statt dessen mehr in die Funktion investieren. Keine Bildschirme sind da auch schon mal ein Ansatz um die „ipad auf Rädern“ Anmutung zu überspringen.

Um unauffällig und authentisch zu bleiben, müsse sie sich auf die Umgebung einstellen (Wetter, Licht, Lärm, Stimmung. ..)

Warum schreibe ich das alles hier … weil Roboters im Grunde auch nur eine Representation einer künstlichen Intelligenz sind, wie wir sie überall im digitalen Umfeld schaffen wollen.

Bis 2020 wird jeder 10te Amerikaner einen Roboter zu Hause haben. Aber wahrscheinlich 9 von 10 ein autonomes digitales Alterego…

———

Es geht nahtlos weiter mit Inside Bots:

Chatbots sind vielleicht die naheliegendste AI Anwendung – und Chatbots become friends

Viel konjunktiv, wenig realisiert. Werden Bots Apps ersetzen – uneinig. Mir drängt sich der Eindruck eines Megahypes auf, des sich erstmal sein eigenes Ökosystem schafft…

Alle wissen immet genau was all die total individualisierten Big Data Bots können und wie sie sich in unser Leben schleichen und wie sie optimiert sein müssen …. nur leider hat keiner ein lauffähiges Beispiel am Start.

Es wird schon wie wild die Oberfläche poliert und der Bot hat noch nichtmal einen lauffähigen Motor.

Kurzer Gedanke: Apps können auch Bots sein oder beinhalten.

Jetzt mal was fürn Magen. Angeblich Austin’s bestes Barbeque. .

So lange haben wir bis jetzt noch nichtangestanden (>2h), obwohl anstehen die bleibenste Erinnerung sein wird, aber das Ergebnis spricht eine versönliche Sprache. Es ist noch mal fühlbar besser als in ironworks, das auch schon gut ist.

————

Jetzt geht es weiter mit AI im Wohnraum

KASITA ist eine Firma, frisch gegründet um Wohnungen zu bauen, die vollständig vernetzt sind und automatisiert gebaut werden können.

Die Häuser sollen aber auch Datenschutz und Datensicherheit garantieren.

Zudem sind sie relativ klein und für 140k $ auch noch kein Schnapper.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.