A trip to South by Southwest® (SXSW®) Conference – Day1


​So losgeht’s. 4:30 aufgestanden, 5:00 das Taxi und 6:30 im Flieger – der erste „Schedule“ ist schon mal „well done“.

Jetzt geht es erstmal ab nach Heathrow – mal schauen, ob das Hamburger Schmuddelwetter da noch einen von London drauflegelegt bekommen kann.

—————————–

7:18: Der Kaptain meldet sich. Offensichtlich ist es beim beladen zu einem Problem gekommen und eine Cargobox hat wohl das Flugzeug stark beschädigt.

Jetzt müssen Sie erstmal Ingenieure ranhole, um die Flugfähigkeit zu überprüfen. Mind. 1h Verspätung ist schon mal sicher. Super. Fängt ja toll an.

Ob ich meine Verbindungen überhaupt noch bekommen kann?

Grmb&&##¥

Jetzt stehen sie mit 5 Mann direkt unter mir am Rumpf und gucken besorgt…Bei mir setzt langsam leichtes Unwohlsein ein.

——8:30

So, das Flugzeug ist freigegeben.1:30h verspätet. Ich hab noch keine Ahnung ob ich den Flug nach Dallas bekommen werde – wenn wir heil nach Heathrow kommen..

8:35 Airborn – finally

—-9:15 Der geplante Flug nach Dallas ist nicht mehr zu erreichen. Wir werden umgebucht. Mal sehen wie das wird…

——- 10:40

Jetzt direct nach Austin. Aber Sitz nur in der Mitte. Shit.

——– 11:00

So weiter geht es. Nach diversen Checkins, neuen Board Karten und erneuten Sicherheitschecks und einem Transfer per Zug liegt nun der Flieger nach Austin am Gate B47.

Also erst mal Sendepause für Mind 10 h

11:30 Machdem das Rangierfahrzeug kaputt gegangen ist (die Omen häufen sich) mussten wir diesmal nur 30 Minuten warten.

Zum Glück konnte ich am Gate noch auf einen Gangplatz tauschen. Bringt ja doch was mit dem ganzen Volumen aufzufahren. 

Neben mir sitzt dann ein Herr, der sich als Chef der Londoner Publicies Agenturgruppe entpuppt… klarer Jobsieger, aber im Volumenranking hängt ich ihn ab 😉

—— 16:00

Das vegetarische Curry ist köstlich – ach erwähnte ich das es so derbe Turblenden gab, das sie über 1 Stunde kein Aufstehen oder Servieren zugelassen haben…- das Schokoladenmus ein echter Suchti. 

So, Dr. Strange war gut und Bildgewaltig. Dann LaLa Land. Oh man, der konnte mich ja keine Minute lang fessen. Absolute Disney singalong Weichspülis. Keine Ahnung warum der überhaupt einen Oscar bekommen hat. Und das sage ich als absoluter Jazz Fan.

—- 21 Uhr 

Mittlerweile hab ich es dann auch satt. Allerdings nicht die Kaffeemahlzeit mit Sandwitches und Scones und clotted cream… juhuu. Darauf geht auch Dan Brown Inferno noch gut.

Zwischendurch hab ich noch ein Buch gelesen – erstaunlich was man auf so einem 20h Trip alles wegschafft.

Ach so ein paar Emails auch ;-(

— 22:30 

Wir sind angekommen. Jetzt nur noch ne knappe halbe Stunde auf das Taxi warten und gut. Mitlerweile habe ich mich auch schon 7 mal ausgewiesen, 2 mal Finger gescannt, 3 mal Ganzkörper Scan und 5 mal ein Einreiseformular ausgefüllt. 

Dabei die Autos angeiern. Sind doch alle ne Hausnummer grösser bei 4l zu 1.5 Euro…

Man beachte Texas Edition. 1m länger als bei uns. Und riesige Pickups…. goil

— 1 Uhr 

Ich hab jerzt auch 3 Sek. vor dem einsetzenden Gewitter den Schlüssel zum Haus gefunden. Hilft ja manchmal wenn man gardenboot nicht mit gardenbooth verwechselt… 

Call it a day

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.