A trip to South by Southwest® (SXSW®) Conference – Day6

  1. Heute starte ich mal recht episch mit einem NASA Vortrag: WFIRST

Dark Energy vs. Dark Matter

,

WFIRST is gonna measure this dark matter.

Über die Positionierung von Galaxien wird man historische Ausdehnung bestimmen können. Dazu kommen beobachtungen über explodierende Sonnen aus lang vergangenen Tagen.

Martin Vargis Artist: more then 4000 known exoplanets and we haven’the slightest clue how they may looks like..

Es wird sich keine komplette Kopie der Erde finden. Alle Planeten sind anders.

Interessant: Starshade. Ein Teleskop, das mit einer Art Scheuklappen arbeitet, um das hellhelle Licht, das um Himmelskörper herum gebündelt wird ausblendet, um die lichtschwachen Planeten zu beobachten

——–

Zwischen den Veranstaltungsorten sind immer wieder Promoter mit netten Ideen: hier Stickerpack und 10$ Erstregister Bonus für eine Couponing App.

——

Texas A&M University on big data:

Der Prozessorhunger kann epische Dimensionen annehmen, den nur noch Supercomputersysteme handeln können. Man muss sich also immer noch konzentrieren. Vollständig allumfassende Analysen sindsonst schnell unbeherrschbar, geschweige denn „Realtime“.

Grafik Prozessoren sind eher für Simulationen geeignet und weniger für Big Data.

Anwendungs Beispiel: Astronomie:

Und wieder Hubble… scheint heute eine kosmische Konstante zu geben. ..

Fr age: wie finde ich die interessanten Informationen im Sternenclutter (Form/Abstrahlung/Bewegung/Abstand/Alter) => one million Supercomputer Minuten um das Ganze zu modellieren I und unzählige Studenten…

20 TB Daten pro Nacht.

Gly: Giga Lightyears = Billion Light Years

Durch das Entdecken verschiedener Galaxien und deren unterschiedlichem Alter  und Transformationsrate lä sst sich eine generelle Entwicklung von Galaxien ableiten. => finde einzelne Elemente einer Reihe und prognostiziere damit ein Modell.

ATM Software „Big Diva“.

Van Zandt Hotel

——

Quebec Haus: sehr nettes French Lunch – keine Ahnung, was die  zugegebenermaßen leckeren Empenadas jetzt unbedingt mit Frankreich zu tun haben… Aber tolle Live Musik und eine sehr interessante Diskussion über Politik mit einem Hispano aus Mexico, der in LA wohnt.

Jetzt noch ein paar Impressionen:

Naked Bike 😉

—–

Jetzt komme ich auch zu Sony.  Sehr interessant wir stark sie das Thema VR vorantreiben, aber das ist möglicherweise der Nähe zur PlayStation geschuldet…

Der LCD am Eingang hat bestimmt 8 Meter in 4k…

Hier mal eine Studie mit Vibrationsabzug. Das Spiel ist cool, aber der Anzug ohne grossen Mehrwert. Kann man sich wohl auch auf einen Subwoofer setzen. ..

Hier war dann auch eine Diskussion mit den typischen Menschenähnlichen Robotern möglich. Sprachlich hoch interessant, da die Roboter wirköuxh argumentieren. Wahrscheinlich lichtschwachen mit vorbereiteten Argumenten, es wirkte aber verheissungsvoll. Bei der Mimik kommt gruseln auf. Als wenn man mit einem kürtlich Verstorbenen reden würde, der an nem ipod hängt…

https://youtu.be/i3c8aM1gRbo

Jetzt geht es um Content wie Memel

Brands adopt Meme Culture. Meme’s verstehe ich als kleine Aussage mit Bildern oder Filmchen mit Twist.

Meme’s Immer provokativ oder witzig. In Ausnahmefällen traurig.

——-

Gute Nacht. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.